CHU Ilmenau 2012

Nach einem tollen CHU Halle 2012 hieß es für Lisa, Knut und Laura nach fünf Tagen Rekonvaleszenzzeit am 20.04. „Ich glaub es geht schon wieder los…“. In Lisas Luxuslimosine machten wir uns in Überschallgeschwindigkeit auf nach Mühlberg zum CHU der Reitgruppe Ilmenau. Als 3. Reiter vervollständigte Exil-Leipziger Stephan das Team. Nach ausreichendem Warmquartern ging es mit Sonnenbrillen, Lackleggins und Knarre bewaffnet auf den Eintreffabend. Unser Motto „Matrix“ konnten wir zwar nur mittelmäßig gut verkaufen, dafür feierten wir natürlich umso besser.

Am Samstag erlebten wir dann ganz großen Sport… oder besser gesagt ganz große Benotung. Knut qualifizierte sich mit einer 9,5 für die L-Runde. Der Stilpreis war ihm jedoch damit erstaunlicher Weise nicht vergönnt, denn kurze Zeit später sicherte sich eine andere Reiterin überraschend die 10,0! Im Halbfinale musste sich Knut dann leider knapp geschlagen geben und seine Dressurkarriere für dieses Wochenende beenden.

Während die Ringerpuppen in der Turnhalle ein kostenloses Umstyling erhielten und als Bereicherung für einsame Luftmatratzen vermittelt wurden, waren Svenja und Alexa als Verstärkung angereist. Das deutlich gewachsene Team Leipzig machte sich also auf, die Samstagsparty zu stürmen. Der Abend hielt allerdings einen unerfreulichen Zwischenfall bereit. Wegen einem unzuverlässigen Tanzpartner stürzte Alexa beim Knoten. Dabei wurde ihr Ohr stark in Mitleidenschaft gezogen, was einen Abstecher in die Notaufnahme erforderlich machte. Es lehrt uns die Geschicht’: knote mit Franz Fatal nicht!

 

Sonntagmorgen stand dann wie immer Springen auf dem Programm. Lisa und Knut schieden leider beide trotz verdreifachtem Daumendrücken knapp in der A-Runde aus. Dafür kämpfte sich Stephan bis ins Finale und holte schließlich sogar den Sieg nach Leipzig!! Darüber hinaus gab es insgesamt für die Mannschaft schließlich Platz 5 und für Knut Platz 4 in der Dressur und Platz 6 in der Kombi.