CHU Magdeburg 2013

Voller Vorfreude auf ein super Wochenende machten sich Lisa, Doro, Theresa, Laura, Marco und Tobi am Freitag auf den Weg zu unseren Freunden nach Magdeburg. Unter dem Motto „Otto macht Sport“ hatte die Reitgruppe Magdeburg ins „Olympiastadion“ nach Pietzpuhl geladen. Ziel des Wochenendes: mindestens 6. Platz mit der Mannschaft und Survival Cup. Angekommen in der Turnhalle wurde sich erstmal gestyled, mit Flüssignahrung versorgt und für den Eintreffabend fertig gemacht. Team Leipzig hatte diesmal die Ehre sich als coole Hip Hop Tänzer verkleiden zu dürfen und so ging es mit Achselshirt, Jogginghose, fettem Cap und Bling-Bling-$-Goldkette auf die Party, die wir in den frühen Morgenstunden geschlossen beendeten.

Samstag war dann zunächst Dressur angesagt. Mit der zweitbesten Mannschaftsnote (7,5) schufen wir eine gute Vorlage unser Wochenendziel zu erreichen. Trotz drei soliden Ritten konnte sich leider nur Tobi gegen seine Kontrahenten durchsetzen und erreichte die zweite Runde, wobei dann aber auch für ihn Schluss war. Nach dem Dressurfinale gab es noch einen netten SchlaBu–Cup, bei dem Laura, Theresa und Tobi zwar alles gaben, sich aber leider nicht auf dem Treppchen platzieren konnten. Nach dem leckeren Abendessen ging es zurück in die Turnhalle um – wie immer – ein wenig zu ruhen und Kraft für den zweiten Abend zu tanken. In der Turnhalle angekommen, verstärkte uns Domi überraschenderweise mit einem „Kontrollbesuch“, ob wir auch wirklich 110% geben unser Wochenendziel zu erreichen. Auf der Samstagsparty wurde dann nochmal ordentlich Gas geben. Durch die Zeitumstellung (von 3 auf 2 Uhr zurück) konnten wir sogar eine Stunde länger feiern, was Leipzig nicht daran hinderte erneut die Party in den frühen Morgenstunden – den S-Cup quasi schon in den Händen haltend – als Letzte zu verlassen.

Nach einer etwas kurzen Nacht war es dann so weit. Sonntag. Der beste Tag des Wochenendes. Die Kür. Das Highlight eines jeden (vernünftigen) Reiters ;-) …Springen!!! Für Doro und Tobi endete der Spaß leider in der ersten Runde. Lisa konnte sich allerdings für das 1. L-Springen empfehlen und ein zweites Mal ihre Qualitäten unter Beweis stellen. Nach einer schönen Runde war dann für unsere mittlerweile routinierteste Reiterin mit einer kleinen Differenz Schluss. Nachdem wir den Restsonntag mit tollen Springrunden und sehr viel guter Laune verbrachten, wurden wir bei der Siegerehrung mit einem tollen 3. Platz mit der Mannschaft und dem Survival-Cup belohnt. Weiterhin erreichte Lisa im Springen den 5. und in der Kombi den 4. Platz, Tobi den 6. In der Dressur.

Wir danken der Studentenreitgruppe für ein super Wochenende mit klasse Pferden, super Stimmung und eskalativen Partys. OOOHHH Magdeburg!

One thought on “CHU Magdeburg 2013

  1. Pingback: Team Leipzig unterwegs | Akademischer Reitclub Leipzig